Das kleine Spieletagebüchlein – Razer Orbweaver, Fallout 4 und Elite: Dangerous im Todesgrind

Wenn man ohnehin immer das Gleiche spielt, dann kann man wenigstens mal neue Hardware ausprobieren. Sinnvoll? Mal sehen …

Razer Chroma Orbweaver:

Im deutschen Elite-Dangerous-Forum hatte ich eine interessante Anmerkung zu VR gelesen: Es ging darum, dass das Chatten in VR recht quälend ist, weil es viel zu lange dauert, sich auf die Tastatur vorzutasten. Ein Forumsmitglied hatte aber einen passenden Ausweg gefunden und ein Logitech G13 Pad angeschlossen, das mit Makros bestückt wurde. Diese Idee wollte ich gerne übernehmen. Dummerweise war das Logitech-Pad nicht mehr zu bekommen. Abgesehen davon musste ich lesen, dass das Pad über recht unkomfortable Rubberdome-Tasten verfügt. Die konnte ich schon bei den Logitech-Tastaturen nicht leiden. Also sah ich mich nach anderen Herstellen um und landete so beim Razer Chroma Orbweaver, den ich mir letztendlich auch zulegte.

Zugegeben: Mit gut 140 Euro ist das Ding brutal schweineteuer. Es macht allerdings auch einen Haufen Spaß, mit dem Ding zu spielen. Die Programmierung geht fix von der Hand (ebenso wie bei meiner Tastatur, einer Chroma Black Widow), sodass das Gerät schnell mit Makros bestückt ist und die Bedienung ist um Längen komfortabler als die der großen Tastatur. Gerade bei Fallout 4 habe ich das Teil zu schätzen gelernt. Für Elite: Dangerous hingegen denke ich, wird es einfach nur ein Zusatzgimmick bleiben.

Fallout 4

Nein, ich bin immer noch nicht durch.

Vermutlich liegt das an meiner Beharrlichkeit, was Sidequests angeht. Diese verfolge ich hartnäckig, weil mir viel daran liegt, meine Spielfigur zu leveln. Dabei habe ich erst Level 31 erreicht, obwohl ich Level 224 oder höher benötige, um ausgeskillt zu sein. Nun, so weit werde ich es vermutlich nicht treiben. Inzwischen bin ich schon so weit, dass ich eine Todeskralle problemlos mit einer Schrotflinte erlegen kann, ohne selbst nennenswerten Schaden zu nehmen. Das sollte dann eigentlich genügen, um angenehm vorwärts zu kommen.

Nachdem ich ja einen kompletten Neustart hingelegt hatte, bin ich nun wieder kurz davor, mich in das Institut beamen zu lassen. Bei meinem letzten Versuch hatte ich mich ja von der Stählernen Bruderschaft losgesagt und mich stattdessen dem Institut angeschlossen, was zu unlustigen Verwicklungen führte. So wurde ich irgendwann von Paladin Danse beschossen. Diesen hatte ich zur Kinderkrippe Sowieso geschickt (einer dieser Minutemen-Siedlungen), nachdem er selbst bei meinem Beitritt zum Institut immer noch als mein Begleiter fungiert hatte. Und kaum hatte ich ihn abgeschickt, da war er auch schon angepisst und ballerte rum. Das war irgendwie dann doch nicht in meinem Sinne – doch darauf läuft es nun einmal zwangsläufig hinaus.

Ich werde nun also bei der Bruderschaft bleiben und zusehen, dass ich das Spiel dann langsam aber sicher zu Ende bringe. Die Betonung liegt allerdings auf „langsam“, denn es wäre schade, im Schweinsgalopp durchzustechen und alle interessanten Dungeons links liegen zu lassen.

Wenn ich durch bin, dann schiele ich wieder so ein bisschen auf den Witcher. Bei dem war ich zwar mal gut eingstiegen und hatte mich gerade einigermaßen eingefunden, als ich auch schon wieder aufhörte. Wenn ich mich recht erinnere, dann war das die Zeit, als ich nach meinem Unfall mit einer gebrochenen Schulter zum ersten Mal wieder meinen HOTAS benutzen durfte und wieder problemlos Elite: Dangerous spielen konnte. Da war der Witcher erstmal abgemeldet.

Elite: Dangerous

Grind unser, der du bist in Elite!

Derzeit bin ich dabei, einige Schiffe bei den Ingenieuren aufzurüsten. Gerade heute früh ist mir dabei fast die Lust vergangen. Es gibt ein paar Sachen, die ich bei dieser Aufrüsterei zum Kotzen finde:

  • In den Ingenieurssystemen treiben sich permanent irgendwelche schießwütigen Idioten herum, die nicht davor zurückschrecken, eine wehrlose Hauler rauszuziehen und abzuknallen. Ich habe nun wirklich gut 9 Monate gespielt, ohne auch nur einmal interdictet zu werden, doch seit ich bei den Ingenieuren herumfliege, passiert mir das dauernd. Ok, eine Hauler wäre nun kein Verlust … doch man ist auch mal mit anderen Schiffen unterwegs und ich habe, verdammt nochmal, keinen Bock, mich permanent gegen irgendwelche Schwachmaten zu wehren. Ergebnis: Ich bin inzwischen ausschließlich in Solo oder Gruppe eingeloggt. Ich habe zwar eigentlich kein Problem damit, mich im Open auch mal mit anderen Spielern zu kabbeln, doch irgendwann wird es einfach zu viel.
  • Die Materialiensuche ist eine Zumutung ohne Ende. „Modified Embedded Firmware“ und „Conducting Polymers“ – nur um einmal zwei harte Fälle zu nennen. Man fährt Stunden über Stunden mit dem SRV durch die Gegend, scannt irgendwelche Datenpunkte oder nimmt herumliegende Materialien ins Visier, nur um in ca. 70% aller Fälle (was noch sehr optimistisch geschätzt ist) eine Niete zu ziehen. Dieser Grind ist unfassbar nervtötend!
  • Zufallswerte beim „Würfeln“: Eine derartige Scheiße habe ich ja wirklich nur selten in einem Spiel erlebt. Und hat man mal einen halbwegs gescheiten Wurf, dann gibt es keine Zusatzeffekte. Ohne die ist aber so ziemlich alles für die Katz. Also „kauft“ man sich einen Zusatzeffekt und verliert damit wieder Reputation beim Ingenieur. Um diese wieder aufzubauen, werde ich wieder zum Grind gezwungen. Nein, das ist nicht schön! Es wird zwar eine Besserung kommen (zumindest hat das Frontier Developments versprochen), doch bis dahin wird noch viel Zeit in’s Land gehen. So lange will ich nicht warten.
  • Wozu das alles? Ich habe festgestellt, dass PvP für mich nichts ist. Um NPCs abzuknallen brauche ich aber andererseits auch kein aufgerüstetes Schiff. Ich denke nur an den Stumpfsinn, den ich mit meiner völlig unmodifizierten Corvette in einer Hi-RES veranstaltet habe. Türme auf Autofeuer, den Rest machte das Schiff völlig selbständig. Ich konnte problemlos AfK gehen. Ich frage mich, wie das mit modifizierten Schiffen aussieht. Muss man dann da überhaupt noch etwas machen?

Aber ok, ich habe es angefangen, ich bringe es zu Ende. Danach werde ich mich wohl mit meiner gesamten Flotten nach Colonia verdrücken. Irgendwie gefällt es mir da besser als in der Bubble.

Updated: 25. Oktober 2017 — 9:51
© 2017 Niels Peter Henning

Impressum/Disclaimer (und lecker Kochrezepte)
Frontier Theme