Elite: Dangerous – der virtuelle Account-Reset, letzte Erfahrungen

Ein ordentlicher Gewinn, sowohl an Kohle als auch an Erfahrung. Wozu also noch weitermachen? Ich stampfe das Experiment wieder ein!

Bis heute früh bin ich nun mit meiner Type-6 namens „Maja bumst Willi“ durch die Gegend geflogen und habe Aufträge durchgezogen. Kein Umloggen, keine anderen Exploits, nichts. Und ich habe ganz sicher nicht konzentriert gespielt, sondern eher nebenbei herumgedaddelt. Das Ergebnis, Stand heute Morgen:

215.296.704 Credits. Das bedeutet einen Reingewinn von ca. 10 Millionen gegenüber dem Startkapital. Dazu noch ein Schiff im Wert von etwas über einer Million.

Natürlich gibt es Hotshots, die diese 10 Millionen binnen einer halben Stunde machen und sich vermutlich über mich armseligen Noob lustig machen würden, wenn sie das hier lesen würden. Aber mir ging es ja nicht darum, binnen kürzester Zeit möglichst viel Asche zu machen, indem ich alle möglichen Tricks ausnutze. Stattdessen ging es mir um die Frage, ob ich innerhalb überschaubarer Zeit wieder auf die Beine kommen könnte, falls Frontier Developments irgendwann auf die Idee kommt, allen „Exploitern“, die das böse Umloggen genutzt haben, den Account zu resetten.

Mal ganz abgesehen davon, dass diese Annahme ein totaler Schwachsinn ist (denn damit würde Frontier Developments das Spiel de facto aussterben lassen), wäre die Vorstellung auch nicht allzu Furcht einflößend. Wenn es mich heute wieder ohne Ränge und nur mit 1.000 Credits in eine Sidewinder verschlägt, dann scheiße ich was drauf. Binnen kürzester Zeit habe ich dann wieder ein einigermaßen brauchbares Handelsschiff unter dem Arsch und kann wieder ordentlich Moneten machen.

Ich für meinen Teil habe nun genug von diesem Experiment. Eigentlich wollte ich das ja fortführen, bis ich wieder auf dem Stand angekommen bin, mit dem ich das Experiment gestartet habe, doch das ist mir nun entschieden zu langwierig. Ich müsste nun einfach mit der Type-6 Handel treiben, bis ich mir schlussendlich eine Python leisten könnte. Die dann auf Fracht optimieren und ordentlich Missionen geflogen. Und schon wäre das Thema durch.

Stattdessen werde ich mich wieder darauf konzentrieren, ein bisschen was für die Pioneers and Explorers zu tun. Außerdem gibt es in der Colonia-Blase seit dem letzten Update wieder einiges zu entdecken. Also, ab jetzt wieder Business as usual!

© 2017 Niels Peter Henning

Impressum/Disclaimer (und lecker Kochrezepte)
Frontier Theme